International options
Germany  
 Albania 
 Algeria 
 Argentina 
 Armenia 
 Australia 
 Austria 
 Azerbaijan 
 Bahrain 
 Belarus 
 Belgium 
 Bolivia 
 Bosnia and Herzegovina 
 Brazil 
 Brunei 
 Bulgaria 
 Canada 
 Chile 
 China 
 Colombia 
 Croatia 
 Cyprus 
 Czech Republic 
 Denmark 
 Dominican Republic 
 Egypt 
 Estonia 
 Finland 
 France 
 Georgia 
 Germany 
 Greece 
 Guadeloupe 
 Guyana 
 Hong Kong SAR China 
 Hungary 
 Iceland 
 India 
 Indonesia 
 Ireland 
 Israel 
 Italy 
 Japan 
 Jordan 
 Kazakhstan 
 Kuwait 
 Kyrgyzstan 
 Latvia 
 Lebanon 
 Liechtenstein 
 Lithuania 
 Luxembourg 
 Macau SAR China 
 Macedonia 
 Malaysia 
 Malta 
 Martinique 
 Mexico 
 Moldova 
 Monaco 
 Montenegro 
 Morocco 
 Netherlands 
 New Zealand 
 Norway 
 Oman 
 Pakistan 
 Panama 
 Paraguay 
 Peru 
 Philippines 
 Poland 
 Portugal 
 Qatar 
 Romania 
 Russia 
 Réunion 
 Saudi Arabia 
 Serbia 
 Singapore 
 Slovakia 
 Slovenia 
 South Africa 
 South Korea 
 Spain 
 Sweden 
 Switzerland 
 Taiwan 
 Tajikistan 
 Thailand 
 Tunisia 
 Turkey 
 Turkmenistan 
 Ukraine 
 United Arab Emirates 
 United Kingdom 
 United States 
 Uruguay 
 Uzbekistan 
 Venezuela 
 Vietnam 
Shipping Destination: 
EUR  
 AUD 
 GBP 
 BGN 
 CAD 
 CNY 
 CZK 
 DKK 
 EGP 
 EUR 
 HKD 
 HUF 
 INR 
 IDR 
 ILS 
 JPY 
 LBP 
 MXN 
 NZD 
 NOK 
 PLN 
 RUB 
 ZAR 
 KRW 
 SEK 
 CHF 
 THB 
 TND 
 TRY 
 USD 
 UAH 
 AED 
Currency:  
 
Language: 
Versand ab 100 € kostenlos, sonst nur 3,90 €*

Kiddy Boards

Kiddy Boards

`Ich will nicht mehr laufen, ich will auch fahren´ - ein Satz, den Eltern von Geschwisterkindern so oder so ähnlich nur zu gut kennen dürften. Die einfachste und praktischste Lösung für große Geschwister, die schon lange sicher laufen können, sind die so genannten Kiddy Boards. Die kurzen Brettchen auf Rollen werden einfach im Bereich unter dem Schieber am Kinderwagen oder Buggy angebracht und schon kanns los gehen: auf das Kiddy Board draufgestellt, gut festhalten und schieben lassen. Ein Abenteuer, das Spaß verspricht und Eltern viel weniger Nerven kostet.

Preise von 26,80 € - 168,80 €
Zuletzt geändert: 15. September 2016

Was Sie noch wissen sollten

1. Stehplatz inklusive

Kleinkinder, die eigentlich schon richtig gut zu Fuß sind können ganz spontan schrecklich müde werden. Und sie können dann keinen einzigen Schritt mehr weitergehen. Vor allem dann, wenn ein kleineres Geschwisterkind im Kinderwagen sitzt. Hier sind Kiddy Boards, oft auch Buggy Boards genannt, die Rettung: Diese bieten eine Mitfahrgelegenheit am Kinderwagen für alle größeren Geschwister. So kommen Eltern stressfrei nach Hause – auch wenn der oder die Große mal wieder ganz spontan von einem „Ich-kann-keinen-Schritt-mehr-weitergehen“-Anfall betroffen ist.

Kiddy Boards

2. Kleines Zubehör – großer Vorteil

Auf den ersten Blick schauen Kiddy Boards recht unscheinbar aus. Doch dieses vergleichsweise kleine Zubehör hat es in sich: Denn es macht aus einem Kinderwagen für ein Kind ein Gefährt für zwei Kinder. Und das weiß jeder zu schätzen, der schon einmal versucht hat, ein Kleinkind zum nach hause Laufen zu bewegen, während das kleine Geschwisterchen im Kinderwagen sitzen oder liegen kann.

Und auch unter anderen Gesichtspunkten können Kiddyboards punkten: Ob beim Überqueren einer stark befahrenen Straße oder beim Einkauf in einem vollen Geschäft – steht das ältere Kind in einer solchen Situation auf einem Kiddy Board, ist das Handling für die Eltern deutlich leichter.

Kiddy Boards, für die auch die Bezeichnung Buggyboards verwendet wird, lassen sich einfach an das Gestell des Kinderwagens befestigen. Meist erfolgt die Befestigung zwischen den Hinterrädern des Kinderwagens. Es gibt aber auch Modelle, die am Schieber oder seitlich am Kinderwagengestell angebracht werden. Praktischerweise lassen sich die meisten Kiddy Boards bei Nichtbenutzung einfach hochklappen. So bleibt die Beinfreiheit für die Eltern, die den Kinderwagen schieben, gewährleistet.

Die meisten Buggyboards sind modellunabhängig, sodass nahezu jedes Board für den eigenen Kinderwagen geeignet ist. Das macht das Nachrüsten besonders einfach. Zudem steht eine große Bandbreite an Buggyboards zur Auswahl, die sich in Design und Funktionalität zum Teil sehr unterscheiden können.

Buggyboards können in der Regel leicht montiert und auch wieder demontiert werden. So kann das Board abgebaut werden, sobald das größere Kind sicher zu Fuß ist. Und sollte sich dann Nachwuchs Nummer drei einstellen, ist das Buggyboard schnell wieder montiert – jetzt für Nachwuchs Nummer zwei.

3. Richtiges Timing - der beste Zeitpunkt für den Kauf

Da Kiddy Boards nachrüstbar sind, können diese genau dann angeschafft werden, wenn sie gebraucht werden: Das ist dann der Fall, wenn Nachwuchs Nummer zwei auf der Welt ist und Nachwuchs Nummer eins eigentlich schon dem Kinderwagenalter entwachsen ist. Zwar sind diese Boards in großer Auswahl zu haben und auch die Lieferfristen sind vergleichsweise kurz. Dennoch kann es Sinn machen, bereits zur Geburt des kleinen Geschwisterchens ein Buggyboard parat zu haben. Sicher ist der große Bruder oder die große Schwester sehr stolz, bei der ersten Spazierfahrt mit dem neuen Baby einen Logenplatz zu haben.

4. Wichtiges im Überblick: Darauf ist beim Kauf eines Kiddyboards zu achten

Kiddyboads gibt es in einer Vielzahl unterschiedlicher Ausführungen. Daher sollten vor der Kaufentscheidung einige grundlegende Aspekte geklärt sein:

Wie viele Räder soll das Buggyboard haben?
Die meisten Modelle haben zwei Räder, doch es gibt auch welche mit einem Rad oder drei Rädern.
Wie viel Standfläche soll das Buggyboard haben?
Es gibt Boards, die eine klassische Standfläche haben und solche, die Trittflächen in Form von Fußabdrücken haben.
Darf es ein wenig Funfaktor sein?
Neben den klassischen Buggyboards gibt es Funvarianten, die Roller beziehungsweise Scooter und Buggyboard in einem sind.

Kategorie
  1. Zubehör
  2. Kiddy Boards
Produkttyp
  1. Kinderwagen Zubehör(25)
Kinderwagen Anzahl Sitze
  1. Eins(2)
Farbe
Preis
  1. Bereich: 26,00 € - 169,00 €