Family having breakfast together

Ein Hochstuhl ist im Grunde genommen ein für Kinder geeigneter Stuhl mit erhöhter Sitzeinheit und Tablett, der dem Kind ermöglicht, auf selber Höhe wie die Eltern am Essenstisch zu sitzen und gemeinsam mit der Familie zu essen.

Es gibt die unterschiedlichsten Arten von Hochstühlen. Sie bestehen grundsätzlich aus den gleichen Bestandteilen, unterscheiden sich jedoch sehr hinsichtlich der Form, Vielfältigkeit und des Materials. Die Grundbestandteile eines jeden Hochstuhls sind eine Sitzeinheit mit Rückenlehne und Beinstütze.

Abgesehen von der Größe unterscheidet sich ein Hochstuhl kaum von Stühlen für Erwachsene. Mit zusätzlichen Komponenten wird der Sitzkomfort und die Sicherheit des Kindes im Hochstuhl nochmal erhöht.

Mit einem Bügel vorne auf Bauchhöhe wird das Baby stets sicher im Sitz gehalten. In einigen Ausführungen wird diese Funktion von dem Tablett oder Tisch übernommen. Ein Gurt zwischen den Beinen verhindert, dass das Kind unten herausrutscht. Diese Elemente sorgen für die vollkommene Sicherheit des Kindes. Die Fußstütze oder das Fußbrett steigern den Sitzkomfort.




 Kapitel 1

Gründe für einen Hochstuhl

Baby in high chair

Herkömmliche Stühle mit Polsterung oder einer Sitzerhöhung sind nicht ausreichend für Kleinkinder. Jegliche Sicherungen wie Gurte und Sicherheitsbügel sind hier nicht vorhanden und das Kind ist nicht sicher. Die Sicherheit des Kindes sollte bei der Entscheidung für einen passenden Hochstuhl höchste Priorität haben.

Eine unserer schönsten Kindheitserinnerung ist das Essen einer Mahlzeit an einem Tisch gemeinsam mit der Familie. Im stressigen Alltag kann das entspannte Beisammensitzen am Esstisch zur schönsten Familienaktivität werden. Demnach ist es Eltern besonders wichtig, dass auch Kinder sich im Kreise wohlfühlen und es als etwas besonderes empfinden, eine Mahlzeit gemeinsam zu sich zu nehmen.

Ein guter, kinderfreundlicher Hochstuhl kann bei einem Kind ein positives Gefühl hinsichtlich der Einnahme von Mahlzeiten entwickeln, was vor allem für die spätere Entwicklung von Vorteil sein kann und vieles vereinfacht.




 Kapitel 2

Erziehungshilfe

Father and baby

Für moderne Familien mit Eltern, die in Vollzeit arbeiten, kann es manchmal schwer werden, Zeit für die Familie zu finden. Gemeinsame Mahlzeiten sind da eine gute Möglichkeit, um zusammen etwas Zeit zu verbringen. Das Kochen und Essen gesunder Mahlzeiten in gelassener Atmosphäre und Zeit miteinander zu verbringen sorgt für eine positive Entwicklung der Essgewohnheiten Ihres Kindes. Beispielsweise lernen Sie die Vielfalt von Essen, Tischmanieren und das Benutzen von Besteck kennen.

Kommunikation and Interaktion

Hochstühle fordern die Kommunikation und Interaktion zwischen Kind, Eltern und Geschwistern und machen die Essenszeit zu einem spaßigen Ereignis für die ganze Familie. Die Bindung innerhalb der Familie wird zudem gestärkt und die Verhältnisse verbessert. Ist der Hochstuhl für gewöhnlich nah oder direkt am Familientisch platziert, ist das Kind zufriedener und fühlt sich sicherer und selbstbewusster in der Nähe der Familie.

Sprache und soziale Entwicklung

Babys und Kleinkinder sind von Natur aus wissbegierig und lernen schnell. Sie beobachten Eltern und Geschwister, übernehmen Ihr Verhalten und lernen dabei schnell die wichtigsten Verhaltensregeln. Studien belegten, dass Kommunikation und Interaktion, die sich am Esstisch entwickeln, sehr wichtig für die Entwicklung der Sprache und sozialen Kenntnisse eines Kindes sind. Durch das Erlernen von Sprache und sozialen Kenntnissen in jungen Jahren wird Ihr Kind ein gutes Fundament für eine erfolgreiche Interaktion mit anderen Menschen im späteren Leben haben.

Gesunde Körperhaltung

Zu Beginn der körperlichen Entwicklung von Babys und Kleinkindern sind die Knochen und Muskel noch nicht vollständig entwickelt. Aus orthopädischer Sicht ist eine korrekte Körperhaltung beim Sitzen sehr wichtig. Hochstuhle sorgen für eine gesunde körperliche Entwicklung, indem sie eine gute Körperhaltung bei Babys und Kindern unterstützen. Jedoch sollte ein Hochstuhl erst dann benutzt werden, wenn das Baby fähig ist, ohne Stütze sicher und mindestens 15 Minuten aufrecht zu sitzen.




 Kapitel 3

Die Arten von Hochstühlen

Father and baby in high chair

Zahlreiche Hersteller bieten eine unglaubliche Vielfalt an Hochstühlen an. Unter Rücksicht Ihrer preislichen Vorstellung, dem verfügbaren Platz und der gewünschten Lebensdauer des Hochstuhls kann diese schon mal beschränkt werden. Des Weiteren spielen die Materialien eine wichtige Rolle. Ist Holz oder Plastik das Material, das der alltäglichen Nutzung besser standhalten kann? Sind Farbe und Material kinderfreundlich und frei von schädlichen Substanzen? Verkraftet der Sitzbezug Schweiß und Speichel? Wie weit nach oben und unten lasst er sich verstellen?

Baby

Der Begriff Baby-Hochstuhl umfasst alle bekannten Arten von Hochstühlen. Der verstellbare Hochstuhl ist das gängigste Modell. Er beinhaltet einen verstellbaren Sitz, der der Größe und dem Alter des Kindes stets angepasst werden kann. Zusätzlich ist der umwandelbare Hochstuhl auch für Babys geeignet. Weiterhin gibt es die Plastik-Hochstühle mit Schalensitz, die häufig mit verschiedenen Extras, wie zum Beispiel einem abnehmbaren Tablett ausgestattet sind.

Höhenverstellbare Hochstühle aus Holz

Hölzerne Hochstühle haben meistens abnehmbare Tabletts, eine Fußstütze und mehrere Stufen. Diese sollten an die Höhe anpassbar sein. Dank der Stufen kann das Kind ab einem bestimmten Alter selbstständig auf den Sitz steigen. Durch die mehreren Stufen, in die die Holzbretter eingesetzt werden können, ist es möglich, dass der Hochstuhl mit Ihrem Kind wächst. Außerdem bietet er so einen hohen Grad an Flexibilität und verschärft die Motorik. Um die Verstellbarkeitsfunktion einfach und richtig zu benutzen, stellen Sie immer sicher, dass die Schrauben am Sitz stabil und sicher befestigt sind.

Wandelbar

Eine Zusammensetzung aus einem hohen Stuhl und einem Tisch ergibt einen Kinderhochstuhl. Die einzelnen Komponenten können auch separat als Spieltisch oder Kinderesstisch und Stuhl benutzt werden. Ein wandelbarer Hochstuhl kann sehr hilfreich sein, wenn man berücksichtigt, dass das Kind bald das Kindergartenalter erreicht und Aktivitäten wie Malen, Basteln usw. immer wichtiger werden und hierfür ein geeigneter Tisch in der richtigen Größe und aus dem richtigen Material von großer Wichtigkeit sind. Zum Beispiel ist es wichtig, dass die Oberfläche einfach zu säubern, fleckenresistent und mit qualitativ hochwertigen Materialien verarbeitet ist, das bei Bedarf nochmal nachlackiert werden kann, sollten Kleber und Farbe beim Spielen zu viele Spuren hinterlassen.

Hochstühle aus Kunststoff

Kunststoff-Hochstühle ermöglichen sehr kleinen Kindern am Tisch mit ihren Eltern zu sitzen. Die meisten Hochstühle aus Kunststoff besitzen einen Mehrpunkt-Gurt (ähnlich wie bei Babyschalen oder Autokindersitzen) und sind zusammengesetzt aus einem gepolsterten Kunststoffsitz und einem Rahmen aus Kunststoffrohren. Somit ist dem Benutzer viel Flexibilität trotz kompaktem Maß geboten. Dank vieler unterschiedlicher Sitz- und Liegepositionen sind Kunststoff-Hochstühle besonders vielseitig nutzbar. Das Baby kann sich ruhig ausruhen und entspannen und es sich gemütlich machen, wenn es isst. Allerdings sind diese Art von Hochstühlen nicht anpassbar und nur bis zum 3. Lebensjahr verwendbar, da der Kunststoffrahmen nur ein bestimmtes Gewicht aushält.

Transportierbare Hochstühle

Transportierbare Hochstühle sind sehr flexibel, da sie speziell für Anlässe wie Reisen und Ausgehen entworfen wurden. Somit passen sie ideal in die unterschiedlichsten Zimmer und Orte. Sie sind meistens einfach und schnell auseinander zu nehmen oder zusammen zu klappen, sehr leicht und in verschiedenen Ausführungen zu kaufen: Als Sitzerhöhung mit Gurt oder als „schwebendes“ Modell, dass mit besonderer Montur am Tisch befestigt wird. Transportierbare Hochstühle werden meistens auf Reisen benutzt (deshalb auch Reisehochstuhl genannt) und sollen für einen gewissen Zeitraum den stabileren Hochstuhl ersetzen. Demnach sind sie meistens nicht so bequem wie die Hochstühle im Alltag und deshalb auch nicht für den alltäglichen Gebrauch empfohlen. Reisehochstühle sind vor allem auch praktisch, wenn man Besuch mit Kind bekommt.




 Kapitel 4

Hochstuhl-Zubehör

Mother and baby in high chair

Hochstuhl-Zubehör, wie beispielsweise zusätzliche Sitzeinlagen und Sitzerhöhungen sind für viele Modelle zusammen mit Gurten erhältlich. Sitzeinlagen erhöhen den Komfort für kleinere Babys in großen Hochstühlen, während die Gurte die Sicherheit des Kindes gewähren.

Sitzeinlagen. . .Sitzeinlagen und Sitzerhöhungen gewähren Halt, Gemütlichkeit und Sicherheit sowie zusätzlichen Sitzkomfort in Stühlen, die für das Kind noch etwas zu groß sind. Überwiegend bestehen sie aus individuellen, gut gepolsterten Komponenten, meist mit Rückenlehne und unterstützenden Seitenwänden. Da sie den Rücken des Kindes in direktem Kontakt zu der Rückenlehne bewahren, bieten sie perfekte Stütze und halten den Körper des Kindes in den meisten Modellen in einer aufrechten Position. Dicke Polsterung und abwischbare Überzüge sind klare Vorzüge der Sitzeinlagen und erleichtern das Leben der Eltern wesentlich, während das Kind in den Stuhl hineinwächst.

Zusätzliche Gurte . . .Mit wachsender Unabhängigkeit entwickeln kleine Kinder den Drang, selbstständig aus dem Hochstuhl herauszuklettern, besonders dann, wenn kein Erwachsener in der Nähe ist. In diesen Momenten sind ein einzelner Gurt oder ein Gurtsystem eine gute Idee, um das Kleinkind sicher im Stuhl zu halten. Diese zusätzlichen Sicherheitsbänder machen den kompletten Hochstuhl sicherer. Ein zusätzlicher Bauchgurt oder Bügel bewahrt das Kind davor, aus dem unbeaufsichtigten Hochstuhl zu klettern oder zu fallen und es vor Unfällen oder Verletzungen zu schützen. Außerdem verhindert der Gurt, dass das Kind aus dem Stuhl herausgleiten kann.




 Kapitel 5

Das richtige Alter

Baby in high chair

Wann Ihr Kind bereit für den Hochstuhl ist, hängt hauptsächlich von dem Model des gewählten Hochstuhls ab. Einige Hochstühle können mit einem Einsatz oder einer Erhöhung von Kindern ab dem sechsten Monat genutzt werden, andere sind nur für ältere Kinder passend.

Grundsätzlich wird empfohlen, dass ein Kind erst dann im Hochstuhl sitzen sollte, wenn es ohne Unterstützung ungefähr 15 Minuten sitzen kann. Davor ist die Rückenmuskulatur des Kindes nicht stark genug. Die meisten Kinder erreichen diesen wichtigen anatomischen Meilenstein im Alter von acht oder neun Monaten, gelegentlich auch etwas eher.

Auch in einem Hochstuhl braucht das Kind ausreichend Bewegung. Ein zu enges Korsett im Sinne von engen Gurten, einem kleinen Sitz oder einer zu steifen Rückenlehne nimmt jede Freunde an den Mahlzeiten des Kindes und kann eine Abneigung gegenüber dem gemeinsamen Essen schüren. Bequeme Sitzpositionen zusammen mit der erforderlichen Sicherheitsstufe und Funktionalität sind ebenfalls Faktoren, die für Kind und Eltern zu einer ruhigen Mahlzeit beitragen.




 Kapitel 6

Hochstuhl-Sicherheit

Mother and daughter

Hochstühle müssen aus Materialien gefertigt werden, die nicht leicht brechen können und sollten stabil und robust konstruiert sein. Solides Holz ist beispielsweise ein starkes Material und für Hochstühle besonders gut geeignet. Weniger teuer, aber nicht weniger stark und empfohlen (auch im Bezug zur Umwelteinwirkung) sind Holzwerkstoffe (Holzverbundmaterial/MDF), bei denen Holzspäne durch Bindemittel zusammengepresst wurden.

Ergänzend zu den traditionellen Holz-Materialien, sind auch Hochstühle aus Plastik erhältlich. Sie besitzen ein Rohrmetallgestell und werden ebenfalls empfohlen. Weitere Sicherheitsaspekte sind Stabilität, abgerundete Ecken und sichere Überzüge. Gurte und Polsterungen machen einen Hochstuhl extra sicher. Eine Vielzahl von Gütesiegeln und Sicherheitsmarken aus bekannten Institutionen und Verbänden dokumentieren, welcher Stufe ein Hersteller in der Nutzung von Sicherheitsstandards angehört.

Das GS Zeichen

Wenn ein Hochstuhl das GS Zeichen trägt, zeigt dies, dass der Hersteller den Schwerpunkt sehr stark auf die Sicherheit des Produktes legt, bevor es auf den Markt kommt, um potentielles Risiko für den Käufer vollständig auszuschließen. Ein unabhängiges Test-Institut (wie beispielsweise TÜV oder LGA) prüft den Hochstuhl und bescheinigt die grundlegenden Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen des GPSG und individuelle Sicherheitsrichtlinien. Das GS Zeichen erscheint oftmals zusammen mit dem Testsiegel des Test-Instituts. Wenn das GS Zeichen einmal vergeben wurde, wird der Hochstuhl in regelmäßigen Intervallen getestet und aller fünf Jahre erneuert.

Das Goldene M

Das Prüfsiegel „Goldenes M“ wird von der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e.V. (DGM) verliehen. Die Hochstühle werden nach spezifischen Gesundheits- und Sicherheitsaspekten, wie Stabilität, Beständigkeit, Handwerkskunst und dem Fehlen schädlicher Materialien getestet.




 Kapitel 7

Einkaufs-Tipps

Family in the kitchen

Hochstühle sind in einer Vielzahl von verschiedenen Designs erhältlich. Eine gut Idee ist es stets, Sicherheit und praktischen Nutzen des Hochstuhls vor dem Kauf zu kontrollieren. Wichtige Kriterien hierbei sind Stabilität, höhenverstellbare Sitze, leicht zu reinigende Überzüge und eine Fußstütze. Letztere wird außerdem empfohlen, um den Kinderbeinen Halt zu geben, ohne den sie schmerzvollen Druck auf den Oberschenkeln spüren würden.

Höhenverstellbar

Kinder benötigen gute Hochstühle, um mit ihnen aufwachsen können. Der Sitz, die Fußstütze und die Armlehnen sollten der sich verändernden Körpergröße anpassungsfähig und regulierbar sein. Dann sitzt ihr Kind bequem und ergonomisch korrekt.

Stabil

Ein robuster und stabiler Hochstuhl ist vor allem deshalb wichtig, da Kinder nur selten wirklich still sitzen. Das bedeutet jedoch nicht, dass der Hochstuhl sehr schwer oder aus massivem Holz gefertigt sein muss. Er sollte aber gut gemacht sein. Hochstühle mit Rollen – so verlockend dies manchmal ist – bedeuten meist ein größeres Risiko, umzukippen.

Abgerundete Ecken

Die Ecken des meist abnehmbaren Tabletts sowie die vorderen Ecken des Sitzes des Hochstuhls sollten stets abgerundet sein, um größeren Komfort und Sicherheit zu gewähren.

Leicht zu reinigen

Dank gut geschützter und raffinierter Oberflächen erhöhen qualitativ hochwertige Hochstühle den Komfort des Kindes mit glatten Oberflächen und sind leichter zu reinigen, zu handhaben und instand zu halten. Ein Hochstuhl von hoher Qualität hält eine lange Zeit und ist beständiger für Ihr Kind. Besonders wenn Ihr Kind beginnt, selbstständig zu essen, sind ein abwischbarer Rahmen und waschbare Bezüge absolut notwendig.

In die Zukunft investieren

Verschiedene Tests haben gezeigt, dass Hochstühle, die zusammen mit dem Kind „wachsen“ am besten abschneiden. Insbesondere im Sinne der ergonomischen Körperhaltung und Sicherheit übertreffen sie die Konkurrenz. Fußstützen und Sitze sind in viele Positionen verstellbar. Dies ist notwendig, wenn man bedenkt, dass ein neun Monate altes Baby natürlich nicht die selbe Größe hat, wie ein drei Jahre altes Kind – dies ist immerhin ein Unterschied von bis zu 35 cm. Einige regulierbare Produkte können sogar bis zum Schulalter behalten und dann immer noch als Schreibtischstuhl genutzt werden.


Mother and daughter

Wir hoffen, unser Ratgeber war hilfreich und Sie können nun die beste Entscheidung für sich und Ihr Baby treffen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute!




Images by stockphoto.com